+41 43 535 85 35 praxis@dombrowsky.ch

Aromatherapie

Ätherisches Öl ist die sich schnell verflüchtigende Seele der Pflanze. Zum Teil wird bis zu 5 t Rohmaterial für 1 Liter Essenz benötigt. Jede Pflanze ist verschieden. Deshalb gibt es auch grosse Preisunterschiede.

Auf was ist zu achten bei dem Kauf von Essenzen? Auf der Flasche steht:

  • der lateinische Name der Pflanze
  • das Herkunftsland
  • Art der Gewinnung
  • Naturrein und Aromatherapiequalität

Achtung bei:

  • Naturnah oder Naturidentisch -> Synthetisch
  • alles ähnliche Preise

Mir persönlich ist es wichtig, zu sehen wie mit den Essenzen umgegangen wird. Es ist die Seele der Pflanze und ihr gebührt Respekt. Für mich zählt auch die Einstellung zur Natur. Raubbau und Ätherische Essenzen passen für mich nicht zusammen. Wir sind mit unserer Erde verbunden. Aromatherapie sollte also respektvoll genossen werden. Sie können uns sehr viel Liebe vermitteln und in den verschiedensten Bereichen helfen.

Gewisse Punkte sind wichtig im Umgang mit der Aromatherapie:

  • Essenzen nicht unverdünnt auf die Haut
  • nicht einnehmen
  • Achtung -> Kinder sollten nicht alleine mit Essenzen umgehen

Essenzen sind flüchtige Öle, die sich nicht mit Wasser binden lassen. Also, wenn eine Essenz auf der Haut juckt, brennt oder stört, sofort mit Öl (Salatöl) abwaschen, erst danach mit Wasser und Seife. Falls Essenz einmal in den Mund gelangt, Brot essen oder Milch trinken. In der Aromatherapie gilt: weniger kann mehr sein. Lieber 5 x täglich wenig, als 1 x am Tag viel.

Rhythmus
Bei der Einsetzung von immer der gleichen Essenz rate ich zu einem individuellen Rhythmus. Bsp. 3 Wochen Benützung, 3 Wochen Pause.
Anders verhält es sich, wenn verschieden zusammengestellte Essenzen benutzt werden. Da die Mischung sich jeweils verändert, kann es über längere Zeit benutzt werden, solange das Bedürfnis dafür da ist.
Faszinierend ist, bis wir den Duft wahrnehmen, reagiert unser Körper bereits auf die Botschaft der Essenz. In unserem limbischen System im Gehirn werden alle unsere Erlebnisse in Bildern abgelegt. Riechen wir nun einen Duft, so kann dies in uns ein Bild hervorrufen. Deshalb kann es sein, das wir einen Duft lieben oder ablehnen. Zum grossen Teil läuft dieser Vorgang im Unterbewusstsein ab. Man kann aber damit arbeiten, und diese Bilder bewusst hervorbringen und auflösen.

Aromatherapie kann ergänzend zur Schulmedizin, zu Bachblüten jedoch nur zum Teil bei Homöopathie gebraucht werden. Bsp. bei Einnahme von Antibiotika kann deren Wirkung einerseits unterstützt werden, und zugleich kann der Körper wieder aufgebaut werden, da die Reinigung über die Leber gefördert werden kann.

Aromatherapie hilft sowohl bei körperlichen wie auch seelisch-geistigen Problemen.
Die Möglichkeiten damit Hilfe zu bekommen sind unbegrenzt. Nehmen Sie sie einfach an.

Anwendung

Wie wende ich Aromatherapie an:

    • in der Duftlampe
    • als Badezusatz
    • als Parfum
    • als Zusatz in Körperlotionen oder Cremen
    • als Körperöl-Zusatz
    • zur Wohnungsreinigung
    • in den letzten Spülgang der Wäsche
    • usw. -> Phantasie darf gebraucht werden

Lavendel als erste Hilfe: z.B. Bei Verbrennungen, Insektenstichen(Bienen, Wespen) 1-2Tropfen pur auftragen. (Meistens genügt 1 mal) Bei Schlafstörungen, Stress, Hektik. Bei Prüfungsängsten über den Zeitraum von 4-5 Tagen in der Raumbeduftung.

Eukalyptus ist geeignet, um die Wespen zu vertreiben.

Niaouli wird bei Ohrenschmerzen 2-3x täglich 1 Tropfen ausserhalb desGehörganges aufgetragen (geht am besten mit einem Q-Tips).

Es besteht die Möglichkeit, einzelne Essenzen zu mischen.
Mein Vorschlag: Stellen Sie sich eine Situation vor, in der Sie Hilfe wünschen und wählen Sie spontan Essenzen aus. Manchmal sagt das Gefühl etwas anderes aus, als das, was wir mit dem Verstand erfassen. Vertrauen Sie auf sich. Es ist richtig.

Möglichkeit für ein persönliches Duftöl:
Sie können 30ml mit 2-3 Essenzen (-15 Tropfen total) Ihrer Wahl mischen. Diese Mischung können Sie zur Hautpflege oder als Ölbad benützen.
Eine weitere Möglichkeit fürs Baden: benutzen Sie ein neutrales Bademittel als Basis,oder geben Sie ein paar Tropfen in ein wenig Milch und/oderHonig.
In der Duftlampe können Sie -10 Tropfen Essenzen in etwas Wasser geben.

Aromen

vermitteln Liebe